Annahmestellen und Rücknahmestellen

Annahmestellen und Rücknahmestellen

Annahme- und Rücknahmestellen nehmen Altfahrzeuge nur entgegen und leiten diese zur eigentlichen Behandlung an anerkannte Demontagebetriebe weiter. Meist handelt es sich bei den Annahmestellen um Kfz-Werkstätten. Nimmt eine Annahmestelle im Auftrage eines Automobilherstellers Altfahrzeuge einer bestimmten Marke unentgeltlich zurück, wird aus einer Annahmestelle eine sogenannte Rücknahmestelle.

Gemäß §5 Abs. 2 AltfahrzeugV müssen auch Annahme- und Rücknahmestellen bestimmte, im Anhang der AltfahrzeugV unter Nr. 2. aufgeführte Voraussetzungen erfüllen. Die Anerkennung von Kfz-Werkstätten als Annahme- und Rücknahmestellen gemäß AltfahrzeugV erfolgt entsprechend §5 Abs. 3 AltfahrzeugV durch die jeweils zuständigen KfZ-Innungen. Annahme- und Rücknahmestellen, die keine KfZ-Werkstätten sind, werden durch die zugelassenen Sachverständigen, Umweltgutachter oder Umweltgutachterorganisationen anerkannt.

Die GESA erfaßt entsprechend §7 Abs. 2a AltfahrzeugV in der Regel keine Daten zu anerkannten Annahme- und Rücknahmestellen. Entsprechende Informationen bieten jedoch einige Landesverbände des Kraftfahrzeuggewerbes auf ihren Homepages an. Die entsprechenden Links werden Ihnen bei einer Betriebssuche in unserer Datenbank angezeigt. Eine Übersicht zu allen Landesverbänden des Kraftfahrzeuggewerbes findet sich auf der Homepage des Zentralverbandes des Deutsches Kraftfahrzeuggewerbes e. V. .